Nutzungsbedingungen

1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen

Die Firma VersionEye GmbH, Neckarauer-Waldweg 27, D-68199 Mannheim (im Folgenden: Anbieter) betreibt unter www.versioneye.com einen Internetauftritt (im Folgenden: Website), der es ermöglicht, nach Registrierung kostenlos per E-Mail oder Smartphone über neue Versionen von Produkten (beispielsweise von Java-Bibliotheken) informiert zu werden (im Folgenden: Service).

Diese Nutzungsbedingungen gelten gegenüber allen registrierten Nutzern der Website (im Folgenden: Nutzer). Mit der Registrierung stimmt der Nutzer der ausschließlichen Geltung dieser Nutzungsbedingungen zu.

Der Geltung von eigenen AGB des Nutzers wird vorsorglich ausdrücklich widersprochen.

Es gilt jeweils die zum Zeitpunkt der Registrierung aktuelle Version der Nutzungsbedingungen, welche auch immer auf der Website direkt in der aktuellen Fassung einsehbar und ausdruckbar zur Verfügung steht.

2. Änderungen der Nutzungsbedingungen

Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen zu ändern. Der Nutzer wird über die Änderungen ausdrücklich in geeigneter Weise informiert und auf die – hervorgehobenen – geänderten Passagen hingewiesen. In der Regel erfolgt der Hinweis durch Veröffentlichung auf der Website unter dem dafür jeweils vorgesehenem Menüpunkt. Dem Anbieter bleibt jedoch vorbehalten, wie der Nutzer auf die Änderungen aufmerksam gemacht wird.

Gibt der Nutzer nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Information über die Neufassung zu erkennen, dass er die Neufassung nicht akzeptiert, ist dies eine stillschweigende Zustimmung und ab diesem Zeitpunkt gilt die Neufassung. Der Anbieter verpflichtet sich mit der Information über die Änderungen den Nutzer auf diese Bedeutung seines Verhaltens besonders hinzuweisen.

Im Falle eines fristgemäßen Widerspruchs des Nutzers ist der Anbieter berechtigt, die Registrierung zur Nutzung des Service der Website zu dem Zeitpunkt zu beenden, zu dem die neu gefassten Nutzungsbedingungen in Kraft treten sollen.

3. Vertragsgegenstand, Leistungen, Funktionalitäten, Erreichbarkeit

Der Anbieter stellt dem Nutzer nach Registrierung die Möglichkeit zur Verfügung, über das Erscheinen neuer Versionen von Produkten (beispielsweise von Java-Bibliotheken) u.ä. per E-Mail oder Smartphone informiert zu werden.

Der Nutzer erhält durch die Registrierung eine Zugangsmöglichkeit zur Nutzung des Service (im Folgenden: Account). Der Account beinhaltet die einfache, jederzeit frei widerrufliche und nicht übertragbare Berechtigung zur Nutzung des Service.

Es gibt kostenlose Accounts und kostenpflichtige Accounts. Bei einem kostenlosen Account wird der Anbieter Werbebotschaften an die vom Nutzer angegebene Emailadresse übermitteln (vgl. unten Ziffer 5). Bei einem kostenpflichtigen Account entfällt die Übermittlung von Werbung. Zusätzlich stehen dem Nutzer verschiedene zusätzliche Features – abhängig von der Art des gewählten kostenpflichtigen Account – zur Verfügung.

Der Anbieter behält sich vor, jederzeit auch ohne Ankündigung Accounts zu löschen oder zu sperren.

Verschiedene Nutzungsmöglichkeiten der Website können jederzeit unangekündigt angepasst, also entweder erweitert oder eingestellt, werden. Der Nutzer erwirbt keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Funktionalitäten und Nutzungsmöglichkeiten bestehen, bestehen bleiben oder zukünftig eingerichtet werden.

Der Anbieter gewährleistet für die kostenfreie Nutzung des Service keine bestimmte Erreichbarkeit. Der Anbieter ist selbstverständlich bemüht ein Höchstmaß an Erreichbarkeit im Rahmen seines Einflussbereichs zu ermöglichen.

Der Anbieter kann jederzeit den Zugang zu den Leistungen beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern.

4. Registrierung, Zugangsdaten

Der Nutzer kann auch ohne Registrierung die Suchfunktion des Service nutzen. Will der Nutzer aber der Aktualisierung einer Bibliothek folgen, muss er sich vorab registrieren. Eine anonyme Registrierung unter Pseudonym ist möglich, es muss jedoch eine tatsächlich existierende und verfügbare E-Mailadresse des Nutzers angegeben werden. Der Nutzer versichert, dass er die von ihm angegebene E-Mailadresse auch tatsächlich nutzt und diese Adresse existiert. Ein Anspruch auf Registrierung bzw. auf Gewährung der Nutzung durch den Anbieter besteht in keinem Fall.

Der Nutzer wählt sich bei der Registrierung selbst ein Passwort, mit dem er sich künftig „Einloggen“ kann. Der Nutzer ist für die Sicherheit und die Stärke dieses Passwortes selbst voll verantwortlich. Der Anbieter weist darauf hin, dass Passwörter in der Regel mindestens sechs Zeichen aufweisen sollten und möglichst eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Der Nutzer hat sein Passwort streng geheim zu halten und keinem Dritten weiterzugeben.

5. Nur bei kostenlosem Account: Einwilligung in Erhalt von Werbung

Dem Nutzer des kostenfreien Accounts ist bekannt, dass der Anbieter den kostenlosen Service durch Werbung finanzieren muss.

Der Nutzer willigt daher mit der Registrierung darin ein, dass der Anbieter ihm Werbebotschaften an die vom Nutzer angegebene E-Mailadresse zukommen lässt. Der Nutzer muss bei der Registrierung daher eine entsprechende Einwilligungserklärung akzeptieren. Eine Registrierung ist nur unter Abgabe dieser Einwilligungserklärung möglich.

Der – jederzeit mögliche – Widerruf der Einwilligungserklärung bedeutet gleichzeitig die Kündigung des Accounts durch den Nutzer und damit auch den Verlust der Nutzungsmöglichkeit des Service.

Dem Nutzer steht es jederzeit frei einen kostenpflichtigen und werbefreien Account zu bestellen.

6. Rechte an der Website

Sämtliche Kennzeichenrechte, Rechte an geschäftlichen Bezeichnungen, Namensrechte, Markenrechte, Urheberrechte, Leistungsschutzrechte und sonstige Rechte an der Website selbst, ihren einzelnen grafischen und textlichen Elementen und ihren Funktionalitäten und Diensten stehen alleine dem Anbieter zu und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters nicht genutzt, verbreitet, kopiert, vervielfältigt, öffentlich Zugänglich gemacht, aufgeführt, gesendet oder sonst wie verwertet werden. Eine Übertragung von Verwertungs- oder sonstigen Rechten auf den Nutzer findet nicht statt.

7. Eingestellte Texte & Kommentare / Verhaltensmaßregeln

Der Nutzer kann die verschiedenen Bibliotheken auch bewerten und Kommentare hinterlassen.

Der Nutzer ist selbst und alleine für alle von ihm eingestellten Texte, Kommentare etc. verantwortlich.

Der Nutzer verpflichtet sich die Rechte Dritter zu wahren, insbesondere deren Persönlichkeitsrechte sowie Nutzungs-, Leistungsschutz- und Verwertungsrechte. Soweit der Nutzer Texte und Kommentare einstellt versichert er, entweder selbst die hierfür erforderlichen Rechte zu haben (z.B. in dem er den Text selbst geschrieben hat) oder zumindest vorab sich die nötige Zustimmung von dem, jeweiligen Rechteinhaber beschafft zu haben.

Der Nutzer verpflichtet sich keine pornographischen, gegen die guten Sitten verstoßende oder rechtswidrige Inhalte gleich welcher Art einzustellen. Dazu gehören z.B. auch jugendgefährdende, rechts- oder linksradikale, anstößige, menschenverachtende, gewaltverherrlichende, kinderpornographische, beleidigende, verleumderische oder sonstige vergleichbare Inhalte. Gleiches gilt für die Verlinkung zu solchen oder vergleichbaren Inhalten.

Inhalte, die unter dem Verdacht stehen Rechte zu verletzen, können vom Anbieter unmittelbar ohne Rücksprache jederzeit korrigiert bzw. gelöscht werden.

Der Nutzer wird alle Inhalte nach bestem Wissen erstellen, insbesondere seine Bewertungen und Kommentare ehrlich und ohne Schädigungs- bzw. Täuschungsabsicht zu erstellen.

Der Nutzer verpflichtet sich, keine Versuche zu unternehmen, unberechtigt an Daten anderer Nutzer zu gelangen oder auf welche Art auch immer Daten Dritter unrechtmäßig zu erlangen, aufzuspüren, weiterzugeben, zu verändern oder zu missbrauchen.

Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass von ihm eingestellte Inhalte frei von Schadsoftware, Malware, Viren, Trojanern oder sonstigen Programmen bzw. Code sind.

Der Nutzer verpflichtet sich, die Einhaltung dieser Regeln jeweils vor dem Einstellen von Inhalten zu prüfen.

Der Anbieter ist weder für Nutzungshandlungen des Nutzers noch für solche von Dritten, insbesondere Besuchern und Gästen der Website verantwortlich.

Der Nutzer willigt mit dem Hochladen bzw. Einstellen eigener Inhalte automatisch darin ein, dass dem Anbieter an diesen Inhalten eigene Nutzungsrechte übertragen werden. Dies gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich für Textbeiträge, die der Nutzer einstellt. Der Anbieter ist berechtigt, insbesondere diese Textbeiträge des Nutzers wie eigene zu verwerten und zu nutzen. Dies gilt auf unbestimmte Zeit, auch über die Dauer des Vertrags- bzw. Nutzungsverhältnisses zwischen dem Nutzer und dem Anbieter hinaus.

8. Sperrung, Löschung von Nutzern bzw. Accounts

Den Ausschluss einzelner Nutzer behält sich der Anbieter vor. Der Anbieter ist berechtigt, bestimmte Accounts zu löschen, zu sperren und/oder diese Accounts an der Teilnahme des Service oder bestimmten Funktionalitäten bzw. Nutzungsmöglichkeiten zu hindern. Bei kostenpflichtigen Accounts gilt dies im Falle des Vorliegens eines wichtigen Grundes zur außerordentlichen Kündigung. Ein solcher Grund liegt insbesondere vor, wenn tatsächliche Anhaltspunkte vorliegen, die den Verdacht begründen, dass

  • von dem Nutzer über den Account Straftaten begangen wurden oder werden;
  • der Nutzer rechtswidrigen Inhalt gleich welcher Art eingestellt hat;
  • der Nutzer anderweitig schuldhaft gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt.

Diese Aufzählung ist nicht abschließend. Der Anbieter wird die Belange des Nutzers, insbesondere vor dem Hintergrund der Schwere des Verstoßes bzw. des Verdachts bei seiner Entscheidung angemessen berücksichtigen.

In Zweifelsfragen obliegt die Beweislast dem Nutzer. Der Nutzer hat darzulegen und nachzuweisen, dass er sich entgegen des Verdachts des Anbieters in Übereinstimmung mit den Regeln verhalten hat bzw. ein Sperrgrund nicht vorliegt.

Die Sperrung bzw. Löschung des Accounts bedeutet bei einem kostenpflichtigen Account zugleich die Kündigung aus wichtigem Grund durch den Anbieter. Ein zu diesem Zeitpunkt noch bestehendes Restguthaben des Nutzers erhält dieser erstattet. Hierbei wird der im Voraus bezahlte Zeitraum anteilig abzüglich des tatsächlich möglichen Nutzungszeitraums ausbezahlt.

9. Schadensersatz, Haftungsfeistellung

Der Nutzer ist verpflichtet, dem Anbieter den Schaden zu ersetzen, der diesem aus einer Verletzung der Pflichten des Nutzers entsteht, es sei denn, der Nutzer hat die Pflichtverletzung nicht zu vertreten.

Der Nutzer stellt den Anbieter im Falle der Nichtbeachtung seiner Verpflichtungen von dessen Haftung gegenüber Dritten frei. Er wird dem Anbieter hierdurch entstandenen Schaden, einschließlich Anwaltsgebühren, entgangenen Gewinn u.ä. erstatten. Das gilt nur dann nicht, wenn der Nutzer die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.

10. Nutzungsdauer

Die kostenlose Nutzungsmöglichkeit besteht auf unbestimmte Zeit, die kostenpflichtige Variante besteht so lange, wie der Nutzer die hierfür anfallenden Entgelte vollständig bezahlt.

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, seinen Account zu löschen und damit die Nutzung zu beenden. Tut er dies bei einem kostenpflichtigen Account vor Ablauf des bereits bezahlten Zeitraums, erfolgt keine Rückerstattung.

Der Anbieter hat bei einem kostenlosen Account das Recht die Nutzungsmöglichkeit jederzeit zu beenden und den Account des Nutzers umgehend und ohne Ankündigung zu sperren bzw. zu löschen. Bei einem kostenpflichtigen Account kann der Anbieter den Account ordentlich zum Ende des bereits bezahlten Zeitraums kündigen.

11. Einstellung der Tätigkeit des Anbieters

Soweit und solange kostenlose Funktionalitäten angeboten und genutzt werden ist der Anbieter jederzeit berechtigt, das Anbieten von Inhalten und die Gewährung des Zugangs auf den Service zu unterbrechen oder auf unbestimmte Zeit oder endgültig zu beenden.

Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Nutzung und Zugangsgewährung.

12. Haftung des Anbieters

Der Anbieter haftet nur für solche Schäden, die auf vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Handlung beruhen.

Der Anbieter haftet auch für Schäden, die sich aus leicht fahrlässigen Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten ergeben, dann jedoch beschränkt auf den vorhersehbaren typischen Durchschnittsschaden.

Der Anbieter haftet immer für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, sowie nach dem Produkthaftungsgesetz.

13. Rechtsordnung, Erfüllungsort, Abtretung, Aufrechnung

Für die Geltung dieser Nutzungsbedingungen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters in Deutschland.

Rechte und Pflichten aus diesen Nutzungsbedingungen können nicht abgetreten oder sonst wie übertragen werden, ohne dass die andere Partei zuvor zugestimmt hat.

Der Nutzer kann die Aufrechnung nur mit solchen Gegenansprüchen erklären, die unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind.

14. Sprache

Rechtliche verbindlich ist ausschließlich die deutsche Sprachversion dieser Nutzungsbedingungen und sonstiger Regeln/Texte des Anbieters im Zusammenhang mit der Nutzung des Service. Andere Sprachversionen diesen lediglich dem Verständnis und der Information anderssprachiger Nutzer.

15. Salvatorische Klausel

Sollte eine der hier geregelten Bestimmungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

Terms

1. Area of application of the Conditions of Use

VersionEye GmbH (in formation), Julius-Hatry-Str. 1, D-68163 Mannheim (hereinafter called the “Provider“) operates a web-site (hereinafter called the “Web-site“) at www.versioneye.com which enables the user, after registration, to obtain new versions of products (for example from Java libraries) free of charge via email or smartphone (hereinafter called the “Service”).

The Conditions of Use apply to all registered users of the Web-site (hereinafter called the “Users”). By registering, the User agrees to the exclusive application of these Conditions of Use.

As a precautionary measure the application of the User’s own General Terms and Conditions of Business is expressly contradicted.

On each occasion the version of the Conditions of Use valid at the time of the registration applies. The latest version of the Conditions of Use can always be seen directly on the Website and can also be printed out.

2. Amendments to the Conditions of Use

The Provider reserves the right to amend the Conditions of Use. The User will be expressly informed of the amendments in a suitable manner and his/her attention will be drawn to the amended passages which will also be highlighted. Notification will usually take the form of publication on the Website at the menu item provided for this purpose. However, the Provider reserves the right to select the manner in which the User’s attention is drawn to the amendments.

If the User fails to indicate within six (6) weeks of notification of the new version that he/she does not accept the new version, this constitutes tacit consent and the new version applies from this time onwards. When giving notice of the amendment(s), the Provider particularly undertakes to inform the User of the significance of his/her reaction.

In the event that the User objects to the amendment within the time allowed, the Provider is entitled to terminate the User’s registration for the use of the Website Service at the time that the new version of the Conditions of Use are to come into force.

3. Subject of the contract, services, functionalities, availability

After registering, the Provider will make it possible for the User to be informed about the appearance of new versions of products (for example, versions of Java libraries) and similar by email or smartphone.

By registering, the User will receive the facility to access the use of the Service (hereinafter called the “Account”). The Account comprises the simple, non-transferable entitlement to use the Service; the entitlement may be freely revoked at any time.

There are free accounts and fee-based accounts. In the case of a free account, the provider will forward sales messages to the e-mail address indicated by the user (cf. Section 5 below). The forwarding of sales messages does not apply with a fee-based account. Furthermore, various additional features – depending on the type of fee-based account chosen – are available to the user.

The various possibilities of using the Website can be amended at any time without notice, i.e. either enhanced or curtailed. The User does not acquire any rights that specific functionalities and possibilities of use exist, will continue to exist or will be established in the future.

The Provider does not guarantee any specific availability in respect of the use of the free Service. However, the Provider will, of course, endeavour to achieve the maximum possible availability within the constraints of his sphere of influence.

The Provider may at any time restrict access to the services in so far as this is necessary for the safety of the operation of the network, the maintenance of the integrity of the network and particularly the avoidance of serious disruption to the network, software or stored data.

4. Registrations, access data

The User can also use the Service’s search function without registration. However, if the User wishes to follow the updating of a library, he/she must register in advance. It is possible to register anonymously under a pseudonym but an email address belonging to the User which is currently in existence and available must be indicated. The User affirms that he/she actually uses the email address he/she indicates and that the address exists. Under no circumstances is there any entitlement to registration or to the grant of use of the website by the Provider.

When registering, the User himself/herself will choose a password with which he/she can in future log in. The user himself/herself is wholly responsible for the security and strength of this password. The Provider wishes to point out that passwords should normally consist of at least six characters and, if at all possible, a combination of letters, figures and special characters. The User must keep his/her password strictly secret and not pass it to any third party.

5. Only for free Accounts: Consent to the receipt of advertising

The user of the free account is aware that the provider has to finance the free service through advertising.

The user therefore agrees on registration that the provider will send him sales messages at the e-mail address indicated by the user. The user therefore has to accept an appropriate declaration of consent on registration. Registration is only possible with submission of this declaration of consent.

The revocation – possible at any time – of the declaration of consent means at the same time the termination of the account by the user and thus also the loss of the possibility of using the service.

The user is at liberty at all times to order a fee-based and advert-free account.

6. Rights to the Website

Only the Provider is entitled to all rights to marks, rights to business-related designations, rights to a name, rights to trade marks, copyright, ancillary copyrights and other rights to the Website itself, its individual graphical and textual components and their functionalities and services and such rights may not be used, circulated, copied, reproduced, made available to the general public, executed, transmitted or otherwise exploited without the Provider’s prior written consent. Rights of exploitation or other rights are not transferred to the User.

7. Posting of statements and comments / Code of Conduct

The User may also assess the various libraries and post comments.

The User him/herself bears sole responsibility for all the statements and comments etc. which he/she posts.

The User undertakes to observe the rights of others, particularly their personal rights such as rights of use, ancillary copyrights and rights of exploitation. In so far as the User posts statements and comments, he/she affirms that he/she is in possession of the rights which are necessary for this (in that he/she has written the text him/herself) or that he/she has obtained the necessary consent in advance from the relevant holder of the right.

The User undertakes not to post any content which is pornographic, unlawful or in breach of public morality in any way whatsoever. This also includes, for example, content which is harmful to minors, offensive, personally degrading, insulting and slanderous or which glorifies violence, is of a nature which is left or right extremist, or relates to child pornography or is of any other comparable content. The same applies to links to such or comparable content.

Content which is suspected of infringing rights may be immediately corrected or deleted by the Provider at any time and without consultation.

The User will post all content to the best of his/her knowledge and will, in particular, post his/her assessments and comments in a manner which is honest and which does not seek to damage or deceive.

The User undertakes to make no unauthorised attempt to access the data of other users or to unlawfully access, retrieve, transmit, amend or misuse the data of third parties in any way whatsoever.

The User is responsible for ensuring that content which he/she posts is free from malicious software, malware, viruses, Trojans or other programs and codes.

The User undertakes to check compliance with these rules on each occasion before posting content.

The Provider is neither responsible for the User’s actions in using the Website nor for the actions of third parties, particularly Website visitors and guests.

By uploading and posting his/her own content, the User automatically gives his consent for his/her own rights of use to this content to be transferred to the Provider. This applies in particular but not exclusively to comments which the User posts. The Provider is entitled to exploit and use these comments from the User as if they were his own. This applies for an unlimited period which also extends beyond the end of the term of the contractual and user relationship between the User and the Provider.

8. Blocking, deletion of Users and Accounts

The provider shall retain the right to exclude individual users. The provider shall be entitled to delete or to block specific accounts and/or to prevent these accounts from participating in the service or specific functionalities or possible uses. This shall apply with fee-based accounts in the event of the existence of a compelling reason for premature termination. There shall be such a reason, in particular, if there are actual indications that create the suspicion that

  • the User has committed or is committing crimes via the Account;
  • the User has posted unlawful content of any nature whatsoever;
  • the User has culpably infringed these Conditions of Use in any other way.

This list is not definitive. The provider will appropriately take into account the interests of the user in its decision, particularly against the background of the gravity of the breach or of the suspicion.

The onus of proof shall be incumbent on the user in cases of doubt. The user has to demonstrate and prove that, contrary to the provider's suspicion, he has behaved in compliance with the rules or there is no reason for blocking.

With a fee-based account, the blocking or deletion of the account means at the same time termination by the provider for a compelling reason. A remaining credit balance of the user still existing at that time is reimbursed to the latter. In this connection, the period paid in advance is paid off on a pro rata basis net of the actual possible period of use.

9. Compensation, indemnification

The User is obliged to compensate the Provider for loss or damage to the User arising from a breach of the User’s obligations unless the User is not responsible for the breach of the obligations.

In the event of his/her failure to comply with his/her obligations, the User will indemnify the Provider for his liabilities towards third parties. The User will reimburse the Provider for losses arising from failure to comply with the User’s obligations including lawyers‘ fees, lost profits and similar save only in the event that the User is not responsible for the breach of his/her obligations.

10. Duration of use of the Service

The free possibility of use exists for an indefinite period and the fee-based version exists as long as the user fully pays the fees accruing for this.

The user has the right at all times to delete his account and thus to end usage. If he does this with a fee-based account before expiry of the period already paid for, no refund shall be effected.

The provider shall have the right with a free account to end the possibility of use at any time and to block or to delete the user's account immediately and without notice. In the case of a fee-based account, the provider may duly terminate the account at the end of the period already paid for.

11. Cessation of the Provider’s activity

In so far as and for so long as the free functionalities are offered and used, the Provider is entitled at any time to interrupt the provision of content and the grant of access to the Service or to end such provision for an indefinite period or to end such provision definitively and finally.

The User has no entitlement of use or entitlement to the grant of access.

12. The Provider’s liability

The Provider is only liable for such loss or damage as is caused by intent or gross negligence.

The Provider is also liable for loss or damage which arises from the breach of material contractual obligations caused by ordinary negligence but in such cases liability is limited to foreseeable, typical average loss or damage.

The Provider is always liable for loss of life, bodily injury and impairment of health and is also liable under the German Product Liability Act (Produkthaftungsgesetz).

13. Legal system, place of performance, assignment, off-setting

Only the law of the Federal Republic of Germany applies to these Conditions of Use but with the exclusion of the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods.

The place of performance is the Provider’s registered office in Germany.

The rights and obligations arising from these Conditions of Use may not be assigned or transferred in any other way without the prior consent of the other party.

The user may only assert off-setting against such counter-claims as are uncontested or have been judged to be final and absolute.

14. Language

Only the German-language version of these Conditions of Use and other rules/texts of the Provider in connection with the use of the Service are binding in law. Other language versions are only for the understanding and information of Users speaking other languages.

15. Separability clause

If one of the provisions which is set out here should be or become invalid, the validity of the other provisions remains unaffected thereby.